Voir le PDF
Commander

Zollstrasse 42 (/12059D)

Banque - Administration - Commerce
Zürich
Zollstrasse 42

LAGE/GESCHICHTE

Das Geschäftshaus in der Ecke Zollstrasse / Hafnerstrasse ist Teil einer Blockrandbebauung, wie sie für das einstige Industriequartier im ebenen Talboden Zürich (ZH), unmittelbar nordwestlich des Hauptbahnhofs, typisch ist. Es bildet mit den Nachbarliegenschaften entlang der Zollstrasse eine Einheit und besitzt zusammen mit diesen eine dreigeschossige unterirdische Einstellhalle. Die Fertigstellung des Gesamtkomplexes erfolgte 1983. Lange Jahre diente das Gebäude einer IT/Telekommmunikationsfirma. 2014 zog diese aus, dadurch wurde der Weg frei für eine umfassende Sanierung.

KONZEPT/ARCHITEKTUR

Das siebengeschossige Volumen in Betonskelettbauweise besitzt eine grosszügig verglaste zweigeschossige Sockelzone mit einem umlaufenden Vordach aus  Pflanztrögen. Über den vier Normgeschossen mit einer Betonelementfassade schliesst ein zurückversetztes, mit Blech verkleidetes Attikageschoss das Gebäude nach oben ab. Der Eckbereich bei der Einmündung der Hafner- in die Zollstrasse ist zurückversetzt. Die Gebäudepartie wirkt wie ein Turm, der bis ins Attikageschoss aufsteigt und über alle Geschosse mit Blech verkleidet ist.

Die traditionelle horizontale Schichtung des verkehrstechnisch ausgezeichnet erschlossenen Gebäudes, welches zwei Fussminuten vom Zürich Hauptbahnhof entfernt ist, erlaubt das Unterbringen verschiedener Nutzungen. Das angewandte Sanierungskonzept geht auf diese Eigenschaften ein und ist auf diverse Mieterbedürfnisse ausgelegt. Die Gesamtsanierung umfasste eine Neugestaltung der Eingangszonen im Erdgeschoss, die Aktualisierung der Aufzugsanlage und in den Obergeschossen die Entfernung von Einbauten sowie eine Zusammenfassung der Nasszellen. Zudem wurden die Bereiche Heizung-Lüftung-Sanitär und die Elektroinstallationen komplett neu erstellt. Die Gebäudehülle erfuhr keine grundsätzliche Änderungen, lediglich die Fenster sowie die Flachdachisolation wurden ersetzt.

Das ebenerdige Eingangsgeschoss nimmt Verkaufsläden auf. An der Hafnerstrasse befindet sich eine Coop-Filiale, auf der anderen Seite des Eingangs zu den Bürogeschossen profitiert die Vermietstation einer internationalen Autoverleihfirma von der Bahnhofsnähe. Die Obergeschosse sind als flexibel gestaltbare Büros konzipiert. Zwei Mietparteien belegen je drei Stockwerke. Die Ausbauten der Büroräumlichkeiten erfolgte individuell durch die Mieter. Wie die Gesamtsanierung wurden auch diese durch die HRS Renovation AG als Generalunternehmerin ausgeführt.

BESONDERHEITEN

Die grosse Herausforderung beim Umbau bestand darin, dass Mieterwünsche mit der Gesamtsanierung in Einklang gebracht werden mussten. Da die Bezugsdaten unterschiedlich gesetzt waren, galt es, eine komplexe logistische Koordination zu organisieren und umzusetzen. Die unterschiedlichen Bau-Bezugs-Bewilligungen mussten bei der Etappierung der Arbeiten berücksichtigt werden. Die Gesamtsanierung der Gebäudetechnik erfolgte in enger Absprache mit den Mietern und musste deren spezifische Bedürfnisse berücksichtigen.

Télécharger la version PDF
Télécharger la version PDF